Autor: Admino Seite 1 von 6

2.000€ für Sonnensegel

Die Hellweg Stiftung hat uns wie­der ein­mal enorm gehol­fen und 2.000 Euro für die Anschaffung der neu­en Sonnensegel gespen­det. Die bei­den Segel kos­ten zusam­men 13.000 Euro. Wir sagen vie­len lie­ben Dank!

MV 2020: Küche, Elternstunden, Wahlen

Auf der gest­ri­gen Mitgliederversammlung wur­den die Weichen für die nächs­ten Entwicklungsschritte der Kita gestellt. Dabei wird ein neu­er Vorstand die Geschicke in die Hand neh­men. Die Positionen wur­den wie folgt besetzt: 1. Vorsitzender Daniel Sanchez, 2. Vorsitzende Marie Stemann, Kassenwärtin Denise Müller, 1. Beisitzerin Sarah Kloke, 2. Beisitzerin Martina Klenter. Auch der Elternrat wur­de mit Jennifer Wegner-Werner, Ramona Renninghoff, Eva Lo Re und Marina Klassen neu­for­miert. Kassenprüferinnen sind Ramona Renninghoff und Jennifer Wegner-Werner.

Die Versammlung ent­schied zudem die Beiträge für die Vereinsmitgliedschaft von 48 auf 60 Euro/Jahr zu erhö­hen. Dafür ent­fällt ab sofort die Auflage für die Mitglieder, Elternstunden ver­pflich­tend zu leis­ten. Vielmehr setzt man auf die frei­wil­li­ge Bereitschaft aller Beteiligten, sofern in Zukunft Aufgaben zu ver­tei­len sind.

Ebenfalls erhöht wer­den muss­te das Essensgeld von monat­lich 50 auf 70 Euro.  Damit liegt die Kita auf dem Niveau der umlie­gen­den Kindergärten — wobei im Abenteuerland täg­lich frisch gekocht wird — und zwar von Julia Klagges, aus­ge­bil­de­te Diätassistentin und Köchin, die seit dem 23.09.2020 die Leitung der Küche über­nom­men hat. Sie stell­te kurz die Ausrichtung der Küche vor: Die Kinder wer­den mit regio­na­len Produkten der Saison ver­sorgt. Dabei wird ver­sucht, mög­lichst vie­le Lebensmittel aus dem Büdericher Umland zu bezie­hen und mit die­sen Lieferanten auch in einen Austausch zu tre­ten. Die Kinder sol­len erfah­ren, woher ihr Essen kommt und es ver­ar­bei­tet wird.

Kurz konn­te das Thema der Öffnungszeiten abge­han­delt wer­den — die­se blei­ben nach einer Bedarfsabfrage so wie sie sind.

Tag der offenen Tür mal anders

Aufgrund von Corona muss der Tag der offe­nen Tür am 10.10. lei­der ent­fal­len. Eltern, die Interesse an der Einrichtung haben, kön­nen tele­fo­nisch einen Besichtigungstermin ver­ein­ba­ren und erhal­ten so eine per­sön­li­che Führung.

Wir freu­en uns auf Ihren Anruf!

FERIEN und andere Termine

Das Abenteuerland star­tet heu­te in die Ferien. Erst am 12. August keh­ren die Kinder zurück — sicher mit vie­len neu­en Eindrücken aus der frei­en Zeit. 

Auch in der Kita war zuletzt noch eini­ges los: Zauberwoche, die Besichtigung eines ech­ten Polizeiautos, eine Schnitzeljagd durchs Dorf und die Verkehrserziehung mit Kaspar sind dabei nur eini­ge Themen. Für die 15 Schulkinder waren das die letz­ten Aktionen. Sie wer­den heu­te mit einem klei­nen Fest ver­ab­schie­det und dann im wahrs­ten Sinn des Wortes aus der Kita “geschmis­sen”. Allen Kindern und deren Familien wün­schen wir von Herzen alles Gutes und einen tol­len Start in der Grundschule!

Für alle ande­ren gilt: Save the date!
Das sind die wich­tigs­ten Termine in den kom­men­den Monaten:

  • 8. September: Elternabend
    (hier gibt es umfang­rei­che Infos über die päd­ago­gi­sche Arbeit; die neue Kita-Leiterin Anke Klute stellt sich vor.)
  • 8. Oktober: Mitgliederversammlung
    (hier geht es um wich­ti­ge Themen, die die Eltern als Mitglieder der Elterninitiative mit­be­stim­men kön­nen, Beispiel: Essensbeiträge, Öffnungszeiten, Vorstand, etc.)
  • 10. Oktober: Tag der offe­nen Tür
    (Info-Veranstaltung für alle, die Interesse am Abenteuerland haben.)
  • 12. November: St. Martinsumzug
  • 23. Dezember: Beginn der Weihnachtsferien
  • 4. Januar: Start der Kita nach den Ferien
  • Alle Termine des Kita-Jahrs 2020/2021 hier
Zauberwoche im Abenteuerland

Verkehrserziehung mit Kasper

Heute besuch­te ein Team der Polizei die Kita, mit im Gepäck: der Kasper. Er zeig­te den Kindern spie­le­risch, wie man sich rich­tig im Verkehr ver­hält. Ein wich­ti­ges Thema für Groß und Klein!

Neue Leitung an Bord

Anke Klute hat zum 1. Juli die Leitung der Kita über­nom­men. Sie folgt auf Martina Lang, die die Position über 20 Jahre aus­ge­füllt hat­te und im Mai von Eltern und Kindern ver­ab­schie­det wur­de.

Anke Klute ist aus­ge­bil­de­te Erzieherin und war zuletzt in einer Bewegungs-Kita in Hamm tätig. Einige Kinder und Eltern der Kita kennt sie bereits, weil sie in der Vergangenheit den Babytreff und das Kinderturnen in Büderich ange­bo­ten hat. Stellvertreteterin bleibt Anna Sieke, die Leiterin der Knöpfe-Gruppe.

Zwei neue Hotels

Die Kinder der Kita Abenteuerland haben sich jetzt als Bauherren bewie­sen: Unter Anleitung eines Fachmanns der Firma Materio zim­mer­ten sie zwei Insektenhotels.

Die Materio GmbH aus Soest hat­te im letz­ten Jahr inner­halb von nur sie­ben Monaten das neue Kita-Gebäude an der Budberger Straße errich­tet. Weil anschlie­ßend auch die Eltern zusam­men mit dem Team den Umzug in nur vier Tagen orga­ni­sie­ren konn­ten, gelang der Start in das neu­en Kita-Jahr 2019/20 rei­bungs­los.

Zum Einzugsfest im September ver­sprach Materio-Geschäftsführer Stefan Nöcker den Kindern einen Bastelnachmittag. Dieses Versprechen wur­de nun ein­ge­löst. Aus Holz, Draht und Bambus ent­stan­den zwei Insektenhotels, die auf dem Außengelände instal­liert wur­den. Nach den Kindern dür­fen nun also auch Biene und Co. im neu­en Abenteuerland ein­zie­hen.

Kinder bauen ein Insektenhotel

Materio im Abenteuerland: Hier wird erfolg­reich gebaut!

Viele Neuanschaffungen: Schaukel, Bäume, IT

In den letz­ten Monaten hat die Elterninitiative als Träger der Einrichtung eini­ges für die Kita bewe­gen kön­nen: Auf dem Außengelände wur­den neue Schaukeln und Turnelemente instal­liert. Die Sandkästen erhiel­ten eine Umrandung und zudem Dank der Unterstützung der Hellweg Stiftung wit­te­rungs­be­stän­di­ge Boxen für das Spielzeug. Ein neu­er Müllunterstand wur­de errich­tet. Im Garten wach­sen nun neu­en Obstbäume, auch eine Hecke wur­de gepflanzt. In Kürze soll ein Sonnenschutz für die Sandkästen gekauft wer­den, auch eine Beschilderung wird fol­gen. Damit die Kita für die Zukunft gerüs­tet ist, wird zudem in die IT-Infrastruktur inves­tiert und sowohl die Telefonanlage, als auch die Büroausstattung erheb­lich ver­bes­sert.

Spenden will­kom­men

Alle Anschaffungen leis­tet die Elterninitiative aus Eigenmitteln und auf der Basis ehren­amt­li­chen Engagements. Wer die Einrichtung mit den 60 Kindern unter­stüt­zen möch­te, kann dies mit einer Spende an DE87 414 601 16 6108900202 auf das Konto der Elterninitiative Abenteuerland e.V. machen. Quittungen wer­den auf Wunsch aus­ge­stellt. Vielen Dank!

8. Juni: Rückkehr in den Regelbetrieb

NRW-Familienminister Stamp hat am Mittwoch bekannt gege­ben, dass das coro­nabe­ding­te Betretungsverbot ab dem 8. Juni wie­der auf­ge­ho­ben wird. Dann endet die Notbetreuung und die Kita star­tet wie­der in einen beschränk­ten Regelbetrieb! Weitere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des NRW Familienministers.

Schon vor eini­gen Tagen hat­te Stamp erklärt, dass die Kindergarten-Schulkinder ab dem 28. Mai wie­der in die Kita zurück­keh­ren kön­nen. Natürlich gel­ten wei­ter­hin die bekann­ten Abstands- und Hygienevorschriften. Die Eltern wer­den dazu sepa­rat infor­miert.

Wir freu­en uns über die­se Entwicklung — und natür­lich auch auf die Zeit, wenn wie­der rich­tig Leben in der Kita ein­zieht! Willkommen zurück!

Neues zur Notbetreuung — Stand 30.04.

Hier bekommt ihr den Antrag auf Betreuung eines Kita-Kindes im Rahmen der Notfallbetreuung.


Liebe Eltern der Abenteuerland-Kinder!

Im Kontext der Notfallbetreuung haben uns eini­ge Fragen erreicht, die wir hier­mit ger­ne auf­grei­fen und beant­wor­ten möch­ten:

  1. Gibt es eine Notfallbetreuung im Abenteuerland?
    Ja, seit dem 20. April betreu­en wir Kinder im Rahmen der Notfallbetreuung. Die Anzahl ist noch gering, steigt aber ste­tig.
  2. Welche Eltern haben ein Recht auf eine Notfallbetreuung?
    Dieser Kriterienkriterienkatalog ist zuletzt von der Landesregierung mehr­fach über­ar­bei­tet wor­den. Stand 25.04. gilt die Notbetreuung für Kinder, bei denen min­des­tens ein Elternteil in einem sys­tem­re­le­van­ten Beruf tätig ist. Auch Alleinerziehende, die berufs­tä­tig sind oder vor einem Schulabschluss ste­hen, kön­nen die Betreuung in Anspruch neh­men. In bei­den Fällen müs­sen die Eltern dafür unter­schrei­ben, dass eine ander­wei­ti­ge Betreuung gemäß den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts nicht rea­li­siert wer­den kann — es ist halt eine NOTfallbetreuung, kein regu­lä­res Kita-Angebot.
  3. Welche Berufe gel­ten als sys­tem­re­le­vant?
    Diese Liste ist mit­ler­wei­le sehr lang: medi­zi­ni­sches Personal gehört dazu, aber auch Lehrer/innen, Bahn-Angestellte, Einzelhandelkaufleute, Finanzbeamte, Bankangestellte, etc. Bitte infor­miert euch über den aktu­el­len Stand beim NRW-Familienminister.
  4. Welche Bescheinigung muss ich ein­rei­chen, um eine Notfallbetreuung in Anspruch neh­men zu kön­nen?
    Bitte nutzt die­sen Vordruck. Wichtig: unbe­dingt die Zeiten ein­tra­gen, in denen ihr arbei­tet und eine Betreuung benö­tigt!
  5. Wann muss ich die Notfallbetreuung anmel­den?
    Bitte mel­det — jede Woche neu! — spä­tes­tens am Donnerstag in der Vorwoche die kon­kre­ten Zeiten an — schließ­lich muss das Personal ent­spre­chend ein­ge­teilt wer­den.
  6. An wen wen­de ich mich mit dem Vordruck und mei­ner Anfrage auf Notfallbetreuung?
    Bitte direkt in der Kita mel­den!
  7. Wie erfolgt die Verpflegung?
    Die Küche wird ab dem 4. Mai wie­der wie gewohnt das Mittagessen pro­du­zie­ren. Getränke sind ohne­hin vor­han­den.
  8. Wie erfolgt die Übergabe und das Abholen?
    Bitte die Kinder an den Fenster-Türen der jewei­li­gen Gruppenräume abge­ben und dort auch wie­der abho­len. Das bedeu­tet: Eltern dür­fen die Kita nach wie vor NICHT betre­ten! (Betretungsverbot)
  9. Welche Kinder dür­fen nicht in die Notbetreuung?
    Kurz gesagt: alle Kinder mit Infekten. Jeder Husten führt in der aktu­el­len Situation dazu, dass das Kind — unter Umständen auch schon bei der Übergabe — nicht in Empfang genom­men wird und damit nicht betreut wird. Das ist kei­ne Erfindung für unse­re Kita, son­dern eine kla­re Vorgabe, die wir umset­zen müs­sen. Wir schüt­zen so das Personal und auch die ande­ren Kinder. Bitte helft mit und bringt die Erzieherinnen erst gar nicht in die unan­ge­neh­me Situation, dass sie den Gesundheitszustand eures Kindes kri­tisch beur­tei­len müs­sen. Im Zweifelsfall wird das Kind eher abge­lehnt, als dass es betreut wird.
  10. Was soll­te ich mei­nem Kind mit­ge­ben?
    Das Übliche: Windeln, Schnuller (bit­te sepa­rat ein­ge­packt), Kleidung für drin­nen und drau­ßen und die Mahlzeiten, sofern euer Kind nicht über die regu­lä­re Kita-Küche ver­pflegt wird.
  11. In wel­cher Gruppe wird mein Kind unter­ge­bracht?
    Die Kinder wer­den gemäß Anweisung in klei­nen Gruppen (soge­nann­te “Betreuungssettings”) betreut. Diese Gruppen wer­den alters­ent­spre­chend zusam­men­ge­stellt. Eine Vorgabe für eine maxi­ma­le Gruppengröße gibt es nicht. Ein ein­mal zusam­men­ge­stell­tes “Setting” kann nicht mehr getrennt wer­den — ein Gruppenwechsel ist also nicht mög­lich. Die Kinder haben so nur inner­halb die­ser Gruppe Kontakt, was das Infektionsrisiko ver­rin­gern soll.
  12. Wie läuft der Kita-Alltag ab?
    Wir ver­su­chen, den Alltag in den Kleingruppen so abwech­se­lungs­reich wie mög­lich zu gestal­ten — und gleich­zei­tig die umfang­rei­chen Verhaltens- und Hygieneregeln zu beach­ten.
    Auch im Tagesverlauf gilt das Distanzgebot, das heisst die Gruppen begeg­nen sich unter­ein­an­der mög­lichst nicht. Das betrifft vor allem den Flur, den Bewegungsraum und auch das Außengelände.
  13. Wie vie­le Stunden habe ich Anspruch auf Notbetreuung?
    Die Anzahl der Stunden rich­tet sich nach dem Umfang der beruf­li­chen Tätigkeit. An wel­chen Tagen ihr wie lan­ge arbei­tet, müsst ihr daher bit­te unbe­dingt auf der Bescheinigung des Arbeitgebers ver­mer­ken.
  14. Tragen die Erzieherinnen Masken?
    Diese Entscheidung tref­fen die Erzieherinnen für sich. Es besteht kei­ne Maskenpflicht. Hinweis: Kinder unter 6 Jahren brau­chen in NRW grund­sätz­lich kei­ne Maske tra­gen.
  15. Welche Quellen lie­fern seriö­se Informationen zur Notbetreuung?
    Für die Kita rele­vant sind die Vorgabe des NRW-Familienministers. Auf des­sen Internetseite fin­det ihr wei­te­re Informationen — zum Beispiel auch Elternbriefe und Fachempfehlungen.
    Weiterhin wich­tig für uns sind die Empfehlungen des Paritätischen.
  16. An wen kann ich mich bei wei­te­ren Fragen wen­den?
    Bitte wen­det euch an die Kita-Leitung.

Mama- und Papatag

Mit die­sem PDF  schi­cken die Erzieherinnen zum Mama- und Papatag lie­be Grüße an alle Abenteuerland-Familien! Viel Spaß mit den Bastel- und Spieltipps für Groß und Klein!

Bleibt gesund!

Seite 1 von 6

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén