Besonders stolz sind wir auf unse­re eige­ne Kita-Küche.

Unsere Kita-Köchin Julia Klagges berei­tet täg­lich fri­sche, bun­te Gerichte zu, bei denen auch mal mit­be­stimmt wer­den darf. Zum Einsatz kom­men in der Regel regio­na­le Produkte, kind­ge­recht zube­rei­tet und serviert.

Je nach Gericht dür­fen die Kinder auch mit­hel­fen und ler­nen so Partizipation und ers­te prag­ma­ti­sche Fähigkeiten für den Alltag.
Kurze Wege zwi­schen Küche und Elternhaus ermög­li­chen Flexibilität bei der Zubereitung der Speisen und indi­vi­du­el­le Besonderheiten. So kön­nen jeder­zeit Lebensmittelunverträglichkeiten und beson­de­re Ernährungsformen (z.B. vege­ta­ri­sche Kost) beach­tet werden.

Der Speiseplan hängt stets aus, sodass auch die Eltern einen Überblick haben, was auf den Tellern landet.

Neben dem Mittagessen, kön­nen die Kinder hier auch mor­gens in aller Ruhe ihr mit­ge­brach­tes Frühstück zu sich neh­men. Nachmittags wird ein klei­ner Snack ser­viert, Getränke wer­den den gan­zen Tag über gestellt. Für die­sen Service erhebt die Kita eine monat­li­che, fixe Pauschale.