Ebenso wie der Eintritt in die Kita will auch der Übergang in die Schule gut vor­be­rei­tet sein. Die ange­hen­den Schulkinder wer­den nach und nach nicht nur im täg­li­chen Miteinander stär­ker gefor­dert als die „Kleinen“. Konkreter fan­gen wir im Abenteuerland ein gutes hal­bes Jahr vor Schulbeginn an. An den soge­nann­ten „Schulkindernachmittagen“ ler­nen die Kinder ers­te Dinge in Bezug auf Zahlen und Buchstaben, wir füh­ren natur­kund­li­che Projekte mit ihnen durch oder unter­neh­men eine Reihe zum Thema „Farben“.

Ergänzt wer­den die­se Nachmittage durch ver­schie­de­ne Ausflüge. Es wird jedoch nicht nur gelernt. Natürlich bas­teln wir auch die Schultüten für alle unse­re Schulkinder und abschlie­ßend fin­det kurz vor Ende der Kindergartenzeit eine gemein­sa­me Übernachtung in der Kita und ein gemein­sa­mes Frühstück mit den Eltern statt, bei dem alle Schulkinder noch ein­mal rich­tig ver­ab­schie­det wer­den.