Dreiste Diebe haben in der Nacht vom 29. auf den 30. Juli die gro­ße Außenrutsche der Kindertagesstätte Abenteuerland in Büderich gestoh­len. Der Schaden beläuft sich auf rund 2.700 Euro. Da die Versicherung nicht ein­springt, bit­ten wir jetzt um Spenden.

Die Rutsche war am Montag, den 29. Juli im Rahmen des Umzugs vom Spielturm getrennt und an den neu­en Standort an der Budberger Straße trans­por­tiert wor­den. Hier soll­te der Turm mit Rutsche am nächs­ten Tag als zen­tra­les Spielelement auf dem neu­en Außengelände wie­der instal­liert wer­den, doch dazu kam es nicht. Nur weni­ge Stunden nach der Demontage ver­schaff­ten sich die Diebe Zugang zum Gelände der neu­en Kita und ent­wen­de­ten die Rutsche. Diese besteht aus mas­si­vem Edelstahl und ist ca. 1 Meter breit und 2 Meter lang.

Wir haben Anzeige erstat­tet. Zeugen, die zur Aufklärung des Falls bei­tra­gen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Polizei zu mel­den.

Konto-Nummer für Spenden

In der Zwischenzeit wur­de fest­ge­stellt, dass die Versicherung den Schaden von rund 2.700 Euro nicht über­nimmt. Wir bit­ten daher um Spenden auf das Konto der Elterninitiative Abenteuerland e.V. bei der Volksbank Hellweg mit der Nummer DE 87 414 601 16 610 8900 202. Spendenquittungen kön­nen auf Wunsch aus­ge­stellt wer­den.

Der Umzug war für unse­re Organisation ein Kraftakt“, sagt Vorstandsvorsitzender Steffen Gerhold. „Da ist so ein dreis­ter Diebstahl natür­lich ein Schlag ins Gesicht. Wir hof­fen mit dem Spendenaufruf auf die Solidarität im Kirchspiel Büderich, damit wir die­se Mehrkosten nicht kom­plett allei­ne schul­tern müs­sen.“

Auch der Soester Anzeiger berich­tet über den Rutschen-Diebstahl: Diebe steh­len Kita-Kindern ihre Rutsche.